30.04.2018 – Dublin

Nach einer kurzen Nacht hatten wir am nächsten Morgen zum ersten Mal irischen Boden unter den Rädern und damit das Hauptziel der Reise und das vierte Land erreicht.
Ziemlich müde fuhren wir morgens um ca. 4 Uhr von der Fähre und erstmal in der noch stillen und menschenleeren Stadt zum Guiness Fabrikgelände, um Fotos von den Trabanten vor dem Guiness-Tor zu machen (was eigentlich nicht erlaubt ist).

Nachdem die Autos sicher in einem Parkhaus abgestellt waren, erkundeten wir die Stadt zu Fuß. Es war interessant Dublin beim „aufwachen“ zuzusehen. Nach einem irischen Frühstück (mit Irish Coffee für die weiblichen Reiseteilnehmer) waren wir gestärkt für etwas Touristenprogramm in Dublin, unter anderem das Guiness Storehouse, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Nach dem gratis Guiness am Ende der Tour waren wir alle reif für einen Mittagsschlaf. Danach waren wir noch etwas shoppen und haben den Abend dann in einem typischen irischen Pub ausklingen lassen.

29.04.2018 – Quer durch England